Rückrufservice

 

BRÜLLMANN Rechtsanwälte - Ihre Adresse für Schadenersatz in Stuttgart und deutschlandweit

Kündigung - Abfindung - Arbeitsvertrag

Die Kanzlei BRÜLLMANN Rechtsanwälte bietet anwaltlich hoch professionelle Unterstützung bei der Lösung von Konflikten am Arbeitsplatz. Wir vertreten Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei Auseinandersetzungen um Arbeitsverträge, Kündigungen, Ansprüchen und sonstigen arbeitsrechtlich relevanten Angelegenheiten in außergerichtlichen Verfahren oder vor dem Arbeitsgericht.

Als Rechtsanwlt für Arbeitsrecht kennen wir den Stuttgarter Raum und die Gerichte in Stuttgart und in der Umgebung. Sie finden uns zentral am Rotebühlplatz in Stuttgart.

BRÜLLMANN Rechtsanwälte lässt Sie mit den rechtlichen Fallstricken im Arbeitsrecht nicht allein. Wir beraten und unterstützen Sie bei allen Fragestellungen des Arbeitsrechts. Als unsere Stärken sehen wir die Sicherun Ihres Lebensstandards bei Jobwechsel oder Kündigung.

Wir sind eine auf alle bereiche des Arbeitsrechts fokussierte Kanzlei, legen aber besondere Schwerpunkte auf die Lebensumstände unserer Mandanten und klären juristisch  IIhre Ansprüche, definieren Ihre rechte und setzen diese auch vor dem Arbeitsgericht durch. Dabei definieren wir Arbeitsrecht als Rechtsgebiet, dass auch weitere Themen berührt, z.B. das Versicherungsrecht (Beitragserhöhungen) oder das Verkehrsrecht (Stichwort Arbeitsunfall mit dem PKW).

Corona und Arbeitsrecht

Die Corona-Epidemie hat den Arbeitsmarkt mächtig durcheinanderg gewirbelt. Wir haben uns auf viele neue Situationen eingestellt und unsere Dienstleistungen und unser Knowhow auf www.corona-rechtlich.de zusammengestellt.

Arbeitsrecht 2022 - Was gibt es zu beachten?

Auch 2022 sind im Arbeitsrecht wieder verschiedene Neuregelungen zu beachten. Wichtig ist zunächst, dass einige Sonderregelungen aufgrund der Corona-Pandemie vorerst in Kraft bleiben. Das betrifft vor allem das Kurzarbeitergeld.

Hier mehr erfahren

 

 

Ihr Thema im Arbeitsrecht

Hier informieren wir Sie über einige wichtige Bereiche des Arbeitsrechts, in denen wir Sie unterstützen können.


Im Arbeitsvertrag werden die wichtigsten Regeln und Pflichten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer festgelegt.

Abmahnungen sind mächtige Rechtsmittel im Arbeitsrecht. Weder Arbeitnehmer noch Arbeitgeber sollten leichtfertig damit umgehen - Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Ein Aufhebungsvertrag regelt die idealerweise harmonische Vertragsauflösung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Hier müssen viele Details beachtet werden - wir stehen als Berater zur Verfügung.

Wenn es bei Kündigungen nicht einvernnehmlich zugeht, müssen Rechtsanwälte im Arbeitsrecht für die nötige Harmonie sorgen. Wir prüfen Kündiugungen und vertreten Sie bei aussichtsreichen Kündigungsschutzklagen.

Kein Buch mit 7 Siegeln: Sie haben Anspruch auf ein Arbeitszeugnis und auch darauf, dass die Bewertung Ihrer Arbeitsleistung Ihren weiteren beruflichen Werdegang nicht behindert. Wir kümmern uns darum!

Urlaub, Urlaubsgeldanspruch - Themen die immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern führen. Wir stehen auf Ihrer Seite und beraten Sie engagiert.

Ansprechpartner

Kontaktieren Sie unsere Rechtsanwälte.

Sekretariat: Frau Polski
Tel: 0711 / 520 888 - 28
Fax: 0711 / 520 888 - 23
E-Mail: m.seifert@bruellmann.de

Sekretariat: Frau Damjanovic
Tel:  0711 / 520 888 - 19
Fax: 0711 / 520 888 - 22
E-Mail: h.looser@bruellmann.de

Kontaktieren Sie uns

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@bruellmann.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. *
Aktuelles
13.05.2022

Im Pflege- und Gesundheitssektor können Arbeitgeber ihre Beschäftigen freistellen, wenn diese nicht gegen Corona geimpft sind. Das hat das Arbeitsgericht Gießen mit Urteil vom 12. April 2022 vor dem Hintergrund der einrichtungsbezogenen Impfpflicht entschieden (Az.: 5 Ga 1/22 und 5 Ga 2/22).
11.05.2022

Die Beweislast für Überstunden liegt nach wie vor beim Arbeitnehmer, machte das BAG mit Urteil vom 4. Mai 2022 deutlich (Az.: 5 AZR 359/21). Daran ändere auch das sog. Stechuhr-Urteil des EuGH nichts.
29.03.2022

Konnte der Arbeitnehmer seine ihm zustehenden Urlaubstage aus dringenden Gründen im Kalenderjahr nicht vollständig nehmen, kann der restliche Urlaubsanspruch in vielen Fällen mit ins neue Jahr genommen werden. Dann muss der Urlaub in der Regel bis zum 31. März genommen werden, damit der Anspruch nicht verfällt. Auch hier gibt es Ausnahmen.
24.03.2022

Durch die sog. Kurzarbeit Null reduziert sich der Urlaubsanspruch. Das hat das Bundesarbeitsgericht mit Urteil vom 30. November 2021 entschieden (Az.: 9 AZR 225/21).
10.03.2022

Beim Abschluss eines Aufhebungsvertrags das Gebot des fairen Verhandelns. Das Bundesarbeitsgericht hat die Latte für einen Verstoß mit Urteil vom 24. Februar 2022 jedoch hochgelegt (Az.: 6 AZR 333/21).
24.02.2022

Arbeitnehmer haben in vielen Fällen gute Chancen auf Zahlung einer Abfindung, wenn der Arbeitgeber sie gekündigt hat.