• Bank- und Kapitalmarktrecht

    Bei Finanzprodukten müssen Anleger immer wieder erleben, dass ihre Geldanlage nicht die Erwartungen erfüllt. Weiter

    Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Arbeitsrecht

    Auch am Arbeitsplatz gibt es immer wieder Konflikte. Nicht immer lassen sich diese ohne anwaltliche Unterstützung lösen... Weiter

    Arbeitsrecht
  • Erbrecht

    Auf Deutschland kommt eine regelrechte Erbschaftswelle zu. Experten gehen davon aus, dass ein Vermögen zwischen zwei und vier Billionen Euro in den kommenden Jahren vererbt wird. Weiter

    Erbrecht
  • Versicherungsrecht

    Wir sind auf das Versicherungsrecht spezialisiert und vertreten ausschließlich Versicherungskunden gegen die oft übermächtig erscheinenden Versicherungsunternehmen... Weiter

    Versicherungsrecht
  • Abgasskandal

    Durch den Abgasskandal wurden Millionen Verbraucher massiv geschädigt. Von Abgasmanipulationen sind VW-Fahrzeuge ebenso betroffen wie Modelle der Konzerntöchter Porsche, Audi, Seat und Skoda. Der Abgasskandal betrifft aber nicht nur Fahrzeuge des VW-Konzerns, sondern auch andere Hersteller wie Daimler oder Opel. BRÜLLMANN Rechtsanwälte setzt sich für die geschädigten Verbraucher ein und macht Schadensersatzansprüche geltend.  Weiter

    Abgasskandal

IHRE KANZLEI IN STUTTGART

WIR SIND EINE BUNDESWEIT TÄTIGE, WIRTSCHAFTSRECHTLICH AUSGERICHTETE KANZLEI.

Bank- und Kapitalmarktrecht


Bei Finanzprodukten müssen Anleger immer wieder erleben, dass ihre Geldanlage nicht die Erwartungen erfüllt. Die Kanzlei BRÜLLMANN Rechtsanwälte hat sich daher dem Anlegerschutz verschrieben. Denn in aller Regel sind die Anleger nicht schutzlos gestellt.

Arbeitsrecht


Die arbeitsrechtliche Auseinandersetzung ist meist geprägt von taktischen und wirtschaftlichen Überlegungen und sehr häufig von emotionalen Begebenheiten begleitet. Hier gilt es einen „kühlen Kopf“ zu bewahren, denn vieles im Arbeitsrecht ist Verhandlungssache. Darin liegt unsere Stärke.

Erbrecht


Auf Deutschland kommt eine regelrechte Erbschaftswelle zu. Experten gehen davon aus, dass ein Vermögen zwischen zwei und vier Billionen Euro in den kommenden Jahren vererbt wird. Ein Grund dafür ist, dass viele Eigenheime nun an die nächste Generation weitergegeben werden.

Versicherungsrecht


Wir sind auf das Versicherungsrecht spezialisiert, insbesondere beraten wir Versicherungskunden von Berufsunfähigkeits- und Lebensversicherung, Vermögensschadens- und Rechtsschutz-versicherungen. Wir helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer berechtigten Ansprüche.

Abgasskandal


Durch den Abgasskandal wurden Millionen Verbraucher massiv geschädigt. Von Abgasmanipulationen sind VW-Fahrzeuge ebenso betroffen wie Modelle der Konzerntöchter Porsche, Audi, Seat und Skoda. Wir setzen uns für die geschädigten Verbraucher ein und machen Schadensersatzansprüche geltend.

AKTUELLES

NEUIGKEITEN RUND UM JÜNGSTE FÄLLE, URTEILE UND ERFOLGE

  • 13.12.2019

    Schadensersatzansprüche im VW-Abgasskandal können noch geltend gemacht werden. Geschädigte Verbraucher sollten aber schnell handeln, da am 31.12.2019 die Verjährung der Ansprüche droht. Von dieser Verjährungsfrist sind nur Fahrzeuge der Marken VW, Audi, Seat und Skoda mit dem Dieselmotor EA 189 betroffen.
  • 06.12.2019

    Im Abgasskandal stand VW gleich in drei Fällen vor dem OLG Stuttgart auf verlorenem Posten. Mit Urteilen vom 26. und 28. November 2019 entschied das OLG Stuttgart, dass Volkswagen einen VW Passat, eine VW Amarok und einen VW Eos zurücknehmen und den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung erstatten muss (Az.:…
  • 05.12.2019

    VW hat Vorwürfe, dass bei Fahrzeugen mit dem Dieselmotor EA 288 und der Abgasnorm Euro 6 eine unzulässige Abschalteinrichtung zum Einsatz kommt, stets zurückgewiesen. Dennoch hatte sie jetzt im Zusammenhang mit dem Dieselskandal und dem Motor EA 288 unangemeldeten Besuch erhalten. Die Ermittler der Staatsanwaltschaft…
  • 03.12.2019

    Das Amtsgericht Offenbach hat das Insolvenzverfahren über die PIM Gold GmbH am 1. Dezember 2019 offiziell eröffnet (Az. 8 IN 402/19). Für die geschädigten Anleger und alle anderen Gläubiger bedeutet das, dass sie ihre Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden können. Dazu haben sie Zeit bis zum 31. Dezember 2019.…
  • 02.12.2019

    Im Abgasskandal könnte Daimler ein neuer Rückruf bevorstehen. Betroffen wären Dieselmodelle der A-Klasse und B-Klasse. Daimler hat dem Kraftfahrt-Bundesamt zwei möglicherweise unzulässige Abschalteinrichtungen gemeldet. Nun droht ein weiterer Rückruf im Dieselskandal.
  • 21.11.2019

    Wie erst kürzlich bekannt wurde, hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) schon im August 2018 den Rückruf für den Porsche Cayenne Diesel mit 4,2 Liter-Motor und der Abgasnorm Euro 5 angeordnet. Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks (BR) hat das KBA den Autobauer mit Schreiben vom 20. August 2018 aufgefordert, „alle…

AKTUELLES

NEUIGKEITEN RUND UM JÜNGSTE FÄLLE, URTEILE UND ERFOLGE

  • 13.12.2019

    Schadensersatzansprüche im VW-Abgasskandal können noch geltend gemacht werden. Geschädigte Verbraucher sollten aber schnell handeln, da am 31.12.2019 die Verjährung der Ansprüche droht. Von dieser Verjährungsfrist sind nur Fahrzeuge der Marken VW, Audi, Seat und Skoda mit dem Dieselmotor EA 189 betroffen.
  • 06.12.2019

    Im Abgasskandal stand VW gleich in drei Fällen vor dem OLG Stuttgart auf verlorenem Posten. Mit Urteilen vom 26. und 28. November 2019 entschied das OLG Stuttgart, dass Volkswagen einen VW Passat, eine VW Amarok und einen VW Eos zurücknehmen und den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung erstatten muss (Az.:…
  • 05.12.2019

    VW hat Vorwürfe, dass bei Fahrzeugen mit dem Dieselmotor EA 288 und der Abgasnorm Euro 6 eine unzulässige Abschalteinrichtung zum Einsatz kommt, stets zurückgewiesen. Dennoch hatte sie jetzt im Zusammenhang mit dem Dieselskandal und dem Motor EA 288 unangemeldeten Besuch erhalten. Die Ermittler der Staatsanwaltschaft…
  • 03.12.2019

    Das Amtsgericht Offenbach hat das Insolvenzverfahren über die PIM Gold GmbH am 1. Dezember 2019 offiziell eröffnet (Az. 8 IN 402/19). Für die geschädigten Anleger und alle anderen Gläubiger bedeutet das, dass sie ihre Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden können. Dazu haben sie Zeit bis zum 31. Dezember 2019.…
  • 02.12.2019

    Im Abgasskandal könnte Daimler ein neuer Rückruf bevorstehen. Betroffen wären Dieselmodelle der A-Klasse und B-Klasse. Daimler hat dem Kraftfahrt-Bundesamt zwei möglicherweise unzulässige Abschalteinrichtungen gemeldet. Nun droht ein weiterer Rückruf im Dieselskandal.
  • 21.11.2019

    Wie erst kürzlich bekannt wurde, hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) schon im August 2018 den Rückruf für den Porsche Cayenne Diesel mit 4,2 Liter-Motor und der Abgasnorm Euro 5 angeordnet. Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks (BR) hat das KBA den Autobauer mit Schreiben vom 20. August 2018 aufgefordert, „alle…

Kontaktieren Sie uns

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@bruellmann.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. *